Projekt "Beteiligung durch Erinnerung"

Seniorenclub Gossensaß: "Erinnerungen für Gossensaß"

Ankündigungen - Dokumentation - Publikation und Film - Zeitgeschichte

Dokumentation der Gesprächskreistreffen und Aktionen

Vergrößerung der Bilder durch Anklicken


 [ Seitenanfang ]

1. Treffen am Donnerstag, 13. Jänner 2000

Eröffnung und Vorstellung des Projekts "Erinnerungen für Gossensass". Einführung in das Thema "Vom Fremdenverkehr zum Verkehr" und in die lokale Zeitgeschichte. 6 TeilnehmerInnen erzählten zum Thema: "Meine erste Fahrt mit einem Auto".



 [ Seitenanfang ]

2. Treffen am Donnerstag, 3. Februar 2000

Gesprächskreis: 7 TeilnehmerInnen erzählten aus ihrem Leben zum Thema Kindheit. Schule und Option waren bedeutende Unterthemen. Auf einer Zeitleiste wurden wichtige lokal-zeitgeschichtliche und lebensgeschichtliche Daten graphisch dargestellt. Gemeinsam wurden die Erzählungen besprochen. Anwesend war auch ein an Erzählmethoden interessierter Gast aus Brixen.

Links im Bild:
Dr. Günther Ennemoser,
Ortschronist in Gossensaß
 
   
  Die Zeitleiste


 [ Seitenanfang ]

3. Treffen am Donnerstag, 24. Februar 2000

Gesprächskreis: 6 TeilnehmerInnen erzählten aus ihrem Leben zum Thema Jugend. Option und Krieg waren bedeutende Unterthemen. Auf einer Zeitleiste wurden wichtige lokal-zeitgeschichtliche und lebensgeschichtliche Daten graphisch dargestellt. Gemeinsam wurden die Erzählungen besprochen. Anwesend war auch ein an Erzählmethoden interessierter Gast aus Innsbruck sowie ein Journalist der "Tiroler Tageszeitung" und ein Kamerateam von Tirol-TV aus Innsbruck.


 [ Seitenanfang ]

4. Treffen am Donnerstag, 16. März 2000

Aktion: Generationendialog: Themenzentrierter moderierter Erinnerungs- und Erfahrungsaustausch von 6 SeniorInnen mit 12 SchülerInnen einer Schulklassen der Volksschule Gossensass (Lehrerin: Eisendle Genovefa, Direktor: Thaler Roland) zum Thema "Vom Fremdenverkehr zum Verkehr". Unterthemen: Schulweg, Wintersport, im Schwimmbad, Ausflüge und Reisen.

 
Ein Schulausflug
auf dem LKW
in der Nachkriegszeit


 [ Seitenanfang ]

5. Treffen am Donnerstag, 6. April

Gesprächskreis: 5 TeilneherInnen erzählten aus ihrem Leben zum Thema Jugend und anschließend zum lokalzeitgeschichtlichen Thema "Vom Fremdenverkehr zum Verkehr". Diesmal ging es dabei vor allem um die Zeitspanne vom Einmarsch der deutschen Truppen 1943 bis zum Einmarsch der amerikanischen Truppen 1945.

Zweite von rechts: Tschnett Helma vom Ausschuß des Seniorenclub Gossensaß Hinten im Bild die beiden Gäste: Thaler-Neuwirth Maria, Theaterpädagogin und Stolzlechner-Seeber Jolanda, Leiterin des Seniorenclub St. Johann


 [ Seitenanfang ]

6. Treffen am Donnerstag, 4. Mai 2000

Gesprächskreis: 7 TeilneherInnen erzählten aus ihrem Leben zum lokalzeitgeschichtlichen Thema "Vom Fremdenverkehr zum Verkehr". Diesmal ging es dabei vor allem um den Brand des Grandhotel Gröbner 1945, den Vorkriegstourismus am Beispiel des Grandhotel Gröbner, den Nachkriegstourismus und den Bau Sessellift Zirog 1948. Als Gast war wieder die Theaterpädagogin Maria Thaler-Neuwirth anwesend.

Dr. Günther Ennemoser fasste einige Erzählungen dieses Gesprächskreistreffens in einem Artikel der Bezirkszeitung "Erker" vom Juni 2000 zusammen: Vor 55 Jahren brannte das Grandhotel Gröbner


 [ Seitenanfang ]

7. Treffen am Donnerstag, 25. Mai 2000

Gesprächskreis: 6 TeilneherInnen erzählten aus ihrem Leben zum lokalzeitgeschichtlichen Thema "Vom Fremdenverkehr zum Verkehr". Diesmal ging es dabei vor allem um den Bau und den Betrieb des Hühnerspiel-Sesselifts und um die totale Verkehrsüberlastung auf der Brennerstraße am Ende der 1960-er Jahre. Als Gast war wieder die Theaterpädagogin Maria Thaler-Neuwirth anwesend.


 [ Seitenanfang ]

8. Treffen am Montag, 16. Oktober 2000

Aktion: Generationendialog: 6 SeniorInnen und 12 SchülerInnen der Mittelschule Gossensaß (Lehrerin: Mayer Renata) verglichen ihre Erinnerungen bzw. Erfahrungen zu den Themen "Durchzugsverkehr in Gossensass", "Schule" und "Sport in Gossensass". Das Filmstudio Penn filmte den Generationendialog. Der Ort der Begenung war die "Wolfenstube" im Gasthaus Wolf in Brennerbad (ein Ort mit historischem Bezug zum Thema "Durchzugsverkehr").

Die folgenden Bilder entstanden in den Erzähl- bzw. Filmpausen (Eine Mitarbeiterin des Filmteams ist mit dem Anbringen von Mikrofonen beschäftigt).

Erzählrunde zum Thema "Durchzugsverkehr". Die Tafel, in den Händen von Dr. Ennemoser, bezieht sich auf das Gasthaus Wolf vor dem Autobahnbau. Für die Erzählrunde zum Thema "Schule" nahmen die Senioren auf eigens herbeigeschafften alten Schulbänken platz.

Jeweils nur ein Teil der Senioren und SchülerInnen erzählten vor der Kamera, die übrigen verfolgten das Geschen im Hintergrund.
Links: der Wirt des Gasthaus Wolf Links: Die Lehrerin Mayr Renate, mitte: der Vizedirektor der Mittelschule, Hr. Salzburger.
  Links und mitte: Tschenett Helma und Windisch Anna vom Seniorenclub Gossensaß; rechts: der Gast Monika Rottensteiner vom Amt für Senioren und Sozialsprengel
  Nach dem Generationendialog fand im Gasthaus Nussbaumer in Gossensaß ein gemeinsames Essen statt. Hinten rechts: der Wirt Richard Amort


 [ Seitenanfang ]

Seniorenfest 2000 des Seniorenclub Gossensass am 19. November 2000

Die Theaterpädagogin Thaler-Neuwirth Maria hatte nach ihren Besuchen beim den Gesprächskreistreffen (s.o.) ab Oktober mit 5 SeniorInnen aus Gossensass eine Folge von Szenen entwickelt, die den Verlauf der lokale Zeitgeschichte von Gossensass darstellten. Als Höhepunkt des "Seniorenfest 2000" wurden diese Sezenen nun erstmals öffentlich aufgeführt, und da die Zuschauer - die Senioren von Gossesass - die dargestellten Ereignisse und Zustände meist selbst miterlebt hatten, entwickelte sich diese Aufführung zu einem gemeinsamen Wiedererleben. Nach dem Erzählen in den Gesprächskreistreffen und Generationendialogen wurde die lokale Zeitgeschichte von Gossensass nun noch einmal um ein Dimension lebendiger, nämlich als Bewegung, als Geste, als Szene: Italienische Schullieder (ca. 1925 - 1945) wurden gesungen, es wurde im Stechschritt marschiert (1943 - 1945), das Englisch der amerikanischen Truppen (1945) war zu hören usw.

... In Anspielung an frühere und heutige Durchwanderungsprobematiken.
 
Amort Richard schrieb: "CREDERE - OBBEDIRE - COMBATTERE", dieser Text war zur Faschistenzeit an einigen Stellen im Ort angebracht.


 [ Seitenanfang ]

9. Treffen am Samstag, 16. Dezember 2000

Reichts im Bild:
Professor Dr. Kompatscher Franz
Aktion: Generationendialog: 8 SeniorInnen aus Gossensass trafen sich in der Handelsoberschule Sterzing mit 23 SchülerInnen der 3. Klasse des Professor Dr. Kompatscher Franz. Nach einer gut vorbereiteten Begrüßung durch die SchülerInnen wurden vor allem Erinnerungen und Erfahrungen zum Thema Freizeit und Sport ausgetauscht, die Senioren erzählten weiters von der Kriegszeit (Bombardierung, das "Entlausungslager in Freienfeld"). Nach dem Treffen zeigten sich die SeniorInnen teilweise erstaunt - und auch ein wenig erleichtert - dass es sich mit "den Jugendlichen" so gut reden lässt.
Im Anschluss an den Generationendialog führte ein Schüler die von der Klasse von Dr. Kompatscher im Rahmen eines Projekts erarbeitete CD-Rom über das Städchen Sterzing vor. Mehr noch als von dieser Präsentation waren die SeniorInnen von einer Führung von Dr. Kompatscher duch seine Schule beeindruckt, "Ich hätte nicht gedacht, dass ich so eine Schule noch einmal von innen sehe" war zu hören und die Feststellungen, dass sich in der Schule so viel verändert hätte seit der eigenen Schulzeit.  


[ Seitenanfang ]



©  1999/2000